Lernbonbons

Lernbonbons – Tipps, die das Lernen versüßen

Jeden Monat gibt es kleine Häppchen zum Thema Lernen, Konzentration, Motivation…

Häppchen, die Appetit machen sollen, damit Dein Lernen locker und leicht gelingt!

 

Lernbonbons November

Lernbonbons November

Die Salami-Taktik

Siehst du gerade den Wald vor lauter Bäumen nicht? Erscheint dir das, was du innerhalb einer bestimmten Zeit bewältigen musst, wie eine Wand, die sich vor dir aufbaut?

Dann könnte dir die Salami-Taktik helfen.

Wie bei einer Salami schneidest du gewissermaßen deine große Aufgabe in Scheibchen. Ein großes Ziel kannst du in mehrere Teilziele zerlegen. Dadurch fällt es dir leichter, mit einer Aufgabe anzufangen und dich zu motivieren.

Voraussetzung dafür ist aber erst mal eine gute Planung. Mach dir dein Ziel klar. Wo willst du hin? Was oder wer kann dabei helfen?

Bei Lernthemen gibt es sicher ein übergeordnetes Thema, das du in kleinere Lernschritte zerlegen kannst.

Steht zum Beispiel in 2 Wochen die Englischschulaufgabe an, dann weißt du sicher den Erwartungshorizont vom Lehrer. Jetzt kannst du untergliedern in Grammatik, Vokabeln, Textproduktion usw. Unterteile die einzelnen Bereiche so weit, bis du mundgerechte Häppchen hast, die du gut zeitlich und motiviert bewältigen kannst.

Wichtig, wenn du es geschafft hast: Feiere deinen Erfolg!

 

 

Lernbonbons Oktober 1

Was haben flauschige Socken mit  Englisch-Lernen zu tun?

Wenn du etwas, was du nicht so gerne tust/wozu du dich überwinden musst, mit etwas Angenehmen koppelst, kannst du deinen Lernerfolg steigern!

Bist du ein ein kinästhetischer Lerntyp*? Dann wirst du wahrscheinlich auf alles positiv reagieren, was du am Körper spürst. Flauschsocken, eine weiche Decke, in die du dich gemütlich einkuschelst, können so zum Anker für entspanntes Lernen werden.

 

 

Was hat Zitronentee mit Mathe zu tun?

Auffällig viele Menschen, auch noch Erwachsene, haben ein Problem mit Mathe oder meinen, eins zu haben.

Dabei ist es so einfach, Glaubenssätze zu überlisten: zum Beispiel durch einen leckeren Tee, den du immer nur beim Matheüben trinkst. Das ist vor allem für den kinästhetischen Lerntyp ein Geheimtipp, wirkt aber auch bei anderen. Unser Gehirn nimmt Düfte sofort auf und verankert sie mit dem angenehmen Gefühl. Mathe kann echt gut schmecken!

Du weißt nicht, welcher Lerntyp du bist? 

Dann mach eine Lerntypbestimmung* im DENKRaum!

Lernbonbons Oktober 2:

Kastanien-Trick

Oft können wir uns nicht konzentrieren, weil wir den Kopf voller anderer Dinge haben.

Da reicht schon ein Streit mit der Freundin am Vormittag, um unsere Gedanken zu fangen. Wenn dann auch noch Gefühle wie Angst oder Wut dazu kommen, kannst du noch schwerer mit den Hausaufgaben anfangen – das ist ganz normal.

Am besten ist natürlich immer, den Streit aus der Welt zu schaffen. Wenn das aber gerade nicht geht, gibt es einen Trick…den Kastanien-Trick!

Überlege erst einmal, was dich vom Anfangen abhält. Manchmal sind es sogar mehrere Sachen.

 Dann sammle Kastanien (du kannst auch Steine oder andere Dinge verwenden) und lege deine Gefühle/Probleme hinein (in Gedanken). Jetzt legst du die Kastanien vor die Tür! Atme ein paarmal tief ein und aus und spüre, wie du ganz frei im Kopf und im Körper wirst. Gehe zurück an deinen Arbeitsplatz und fange an.

Wichtig: Wenn du fertig bist, hol dir die Kastanien wieder herein. Deine Probleme wollen nämlich angeschaut werden. Du wirst sehen, wie schnell jetzt eine Lösung auftaucht.

Viel Erfolg dabei!

Möchtest du noch andere Tricks kennenlernen, die dir das Lernen erleichtern und beim Hausaufgabenmachen helfen?

Dann buche jetzt einen Termin im DENKRaum!

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.